Neuigkeiten

Zu kommenden Veranstaltungen sind Sie herzlich eingeladen.

Markt:

Vivena auf dem Veit Bauern- und Biosphärenmarkt in Bempflingen

Hier finden Sie eine ausgesuchte Auswahl unserer textilen Kollektion. Neben Bett- und Badwäsche stellen wir auch ökologisch gesunde Kleidung aus. Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gerne vor Ort zu unseren Produkten.
>> mehr Informationen

Sonntag, 10.09.2017 11 bis 17 Uhr
Weidachstraße 8 in Bempflingen, beim Bäckerhaus Veit

Markt:

Vivena auf dem Neigschmecktmarkt 2017

Handwerk und Kunsthandwerk

Hier finden Sie in schönem Ambiente eine ausgesuchte Auswahl unserer textilen Kollektion. Neben Bett- und Badwäsche stellen wir auch ökologisch gesunde Kleidung, wie Hemden und Blusen aus. Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gerne vor Ort zu unseren Produkten.
www.neigschmeckt.info

Sonntag, 23.07.2017, 10 Uhr ökumenischer Gottesdienst
11 Uhr bis 19 Uhr Marktgeschehen
Planie, Stadtgarten in Reutlingen

Vortrag im Rahmen der „Industriewoche Baden-Württemberg“:

Herstellung von Textilien einmal anders - Cotonea ein Leuchtturm

Ökologisch faire Herstellung von Textilien, vom Baumwollfeld bis zum Kleiderbügel

Cotonea nimmt Sie mit und zeigt Ihnen, wie man Textilien vorbildlich herstellen kann ohne Mensch und Umwelt auszubeuten. Sie erleben eindrücklich schöne Bilder und erfahren viel Neues rund um die Baumwolle. Baumwolle ist ein wunderbarer Rohstoff mit vielen einmaligen Eigenschaften. Die Produkte daraus sind - sofern richtig gemacht - komfortabel, langlebig und ohne Gesundheitsbelastung. Cotonea freut sich auf Ihren Besuch in der Vivena Markthalle!

Roland Stelzer
Geschäftsführer der Firma Gebr. Elmer & Zweifel und Gründer der Marke Cotonea. www.cotonea.de

Donnerstag, 22.06.2017 19.00 Uhr
Markthalle Vivena
Der Eintritt ist frei

Fotobericht:

Das Badilisha Maisha Centre in Kenia

Birgit Zimmermann berichtet wieder von ihrer Arbeit in Kenia

In den letzten Jahren ist bei Eldoret, Kenia ein Kinderheim entstanden, in dem den Hilfsbedürftigsten Heimat, Zuwendung und Ausbildung gegeben wird. Faszinierend von Birgit Zimmermann selbst zu hören, welche Entwicklung im letzten Jahr möglich gewesen ist, was Gott gelingen ließ und geschenkt hat. Das Kinderheim in Eldoret wird unter anderem vom evangelischen Kirchbezirk Bad Urach unterstützt.

Birgit Zimmermann
Seit vielen Jahren hilft Birgit Zimmermann den Straßenkindern in Kenia eine Heimat und Ausbildung zu bieten. Sie gründete das Projekt Badilisha Maisha Centre, durch das die Kinder die Chance bekommen von einem Leben mit Hunger, Drogen und Kriminalität zu einem Leben mit Fürsorge, Ausbildung und Gesundheit zurückzukehren. www.eldoret-kids.de

Mittwoch, 21.06.2017 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Der Eintritt ist kostenlos, um eine Spende für das Projekt wird gebeten.

Aktion:

Nähkaffee vor Ostern

Gemeinsam nähen wir verschiedene Osterdekorationen

An diesem Nachmittag haben Sie die Möglichkeit verschiedene Osteranhänger und Deko-Osterhasen herzustellen. Stoffe in unterschiedlichen Farben aus ökologischer Herstellung gibt es bei uns in Vivena und können hierfür frei verwendet werden. Bei der Umsetzung stehe ich Ihnen gerne mit meiner Erfahrung als Bekleidungstechnikerin zur Seite. Nützen Sie diese Gelegenheit und erleben Sie einen kreativen und geselligen Nachmittag mit hilfreichen Tipps und guter Laune.

Für Kaffee, Gebäck und Kuchen ist gesorgt. Jeder sollte eine eigene Nähmaschine und eine Schere mitbringen. Es entstehen keine Kosten für Sie. Planen Sie zeitlich eine Dauer von 15.00 – 18.00 Uhr ein. Eine Anmeldung sollte bis zum 10. März 2017 unter 07123 9380-53 während der Öffnungszeiten erfolgen, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!
Ihre Sybille Fälchle

Freitag, 17.03.2017 15.00 – 18.00 Uhr
Markthalle Vivena
Es entstehen keine Kosten für Sie
Anmeldung und Nähmaschine erforderlich

Vortrag:

Cotonea in Kirgistan

Wie wird die Biobaumwolle in Kirgistan erzeugt?

Nach 12 Jahren endete 2016 planmäßig die Unterstützung der Schweizer Entwicklungshilfe für die Biobauern in Jalalabad, Kirgistan. Ein guter Grund zurückzublicken und zu sehen, was in der zurückliegenden Zeit durch die Zusammenarbeit von Cotonea, Helvetas und den Biofarmern entstanden ist. Die Baumwolle aus Kirgistan durchläuft viele Fertigungsstufen und findet dann in komfortablen Heim- und Haustextilien Verwendung.

Wie wird die Entwicklung weitergehen? Unser Handeln im täglichen Leben, unser Einkauf hat Auswirkungen. Ein Bildervortrag soll das am Beispiel Kirgistan aufzeigen.

Roland Stelzer
Geschäftsführer der Firma Gebr. Elmer & Zweifel und Gründer der Marke Cotonea.
Cotonea ist Partner von zwei Bioanbauprojekten in Uganda und in Kirgistan. Cotonea Produkte werden in Europa für eine lange Benutzungsdauer entwickelt und nach dem weltweit höchsten ökologischen Standard IVN BEST hergestellt. Ein Produktpass informiert über alle Verarbeitungsschritte. Das Anbauprojekt wird regelmäßig nach dem Standard „Fair for Life“ vom IMO (Institut für Marktökologie / Schweiz) überprüft und zertifiziert. www.cotonea.de

Dienstag, 07.03.2017 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Der Eintritt ist frei

Aktion:

Nähkaffee

Kreative Adventskalender

An diesem Nachmittag werden wir mit Ihnen einen Adventskalender herstellen. Gemeinsam können Aussehen und Inhalte der Adventskalender konzipiert und angefertigt werden. Bei der Umsetzung stehe ich Ihnen gerne mit meiner Erfahrung als Bekleidungstechnikerin zur Seite. Nützen Sie diese Gelegenheit und erleben Sie einen kreativen und geselligen Nachmittag mit hilfreichen Tipps und guter Laune.

Stoffe in unterschiedlichen Farben aus ökologischer Herstellung gibt es bei uns in Vivena und können hierfür frei verwendet werden. Gerne dürfen Sie auch Ihren eigenen Stoff, sowie Bänder, Spitzen, Textilstifte oder Perlen zum Verzieren mitbringen. Edle Knöpfe aus Steinnuss in Weiß, Kokos und Schwarz können bei uns erworben werden.

Für Kaffee, Gebäck und Kuchen ist gesorgt. Jeder sollte eine eigene Nähmaschine und eine Schere mitbringen. Es entstehen keine Kosten für Sie. Planen Sie zeitlich eine Dauer von 14.30 – 18.00 Uhr ein. Eine Anmeldung sollte bis zum 11. November 2016 per E-Mail unter Vivena@elmertex.de oder in der Zeit Montag bis Freitag 10 - 18 Uhr und Samstag 10 - 16 Uhr per Telefon unter 07123 9380-53 erfolgen. Die Teilnehmerzahl ist begenzt.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!
Ihre Sybille Fälchle

Freitag, 18.11.2016 14.30 – 18.00 Uhr
Markthalle Vivena
Es entstehen keine Kosten für Sie

Vortrag:

Abenteuer Erziehung - Abenteuer Lernen

Sie bekommen hilfreiche Tipps zur (Lern-) Unterstützung von Kindern und Jugendlichen.

Eltern und Lehrer müssen zuerst die Herzen ihrer Kinder und Schüler erobern, bevor sie Einfluss auf deren Denkprozesse nehmen können.

Der Vortrag vermittelt die Wirkung von Emotionen auf das Gehirn und das daraus resultierende (Lern-) Verhalten. Ziel ist es, die neurowissenschaftlichen Erkenntnisse in die Praxis des Lernalltags umzusetzen. Wie lernt überhaupt das Gehirn? Wie kann die Angst vor der Schule und die Ablehnung der Lehrer und des Lernens beseitigt und eine gute Arbeitsbasis zu Hause und im Klassenzimmer geschaffen werden? Wie können Eltern und Lehrer den Lernprozess unterstützen? Wie können Eltern und Lehrer auf kritische Situationen angemessen und ruhig reagieren? Der Vortrag gibt Antworten auf viele Fragen, die Eltern und Lehrer gleichermaßen beschäftigen. Es werden praxisnahe Wege zur Schaffung einer nachhaltigen Lernatmosphäre aufgezeigt.

Ute Brenner
Technische Oberlehrerin, Fachbetreuerin, Berufschullehrerin und Mutter von zwei Kindern. Seit vielen Jahren ist Ute Brenner in der Lehrerfortbildung für das Regierungspräsidium Stuttgart aktiv. Ziel ihrer Tätigkeit ist die Umsetzung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse an Schulen und die Vermittlung von Möglichkeiten, wie Eltern, Lernbegleiter und Ausbilder kritische Situationen meistern können.

Dienstag, 11.10.2016 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 6.00 Euro

Fotobericht:

Das Badilisha Maisha Centre (BMC) in Kenia

Über die Weiterentwicklung und Arbeit in den Projekten

Karibuni jioni ya Kenya – Herzlich willkommen zum Kenia Abend!
Schöne Landschaften, voll mit Holz beladene Fahrräder, Blech- und Lehmhütten, Platzregen, der die Wege in Schlammlandschaften verwandelt, komplett zusammen geflickte Kleinbusse, Matatus und zerlumpte Straßenkinder in den getriebigen Städten heißen den Besucher in Kenia herzlich willkommen: Karibu Kenya!

Gemeinsam mit Lisa, Alena und Felix, wollen wir Ihnen Einblicke in das vielseitige Land Kenia und unsere Arbeit mit den Straßenkindern geben. Das BMC beheimatet zur Zeit neun Kinder und Jugendliche und hilft 20 weiteren Kindern, die in ihren Familien leben, ihr Leben positiv zu ändern: Nach der Rehabilitation im Projekt sollen sie und auch andere bedürftige Kinder bei ihren Familien wohnen und in die Schule gehen können.
Das BMC hat sich weiterentwickelt ...!

Freuen Sie sich auf einen schönen Abend mit vielen Neuigkeiten aus Kenia und dem BMC!
Ihre Birgit Zimmermann mit Alena, Lisa und Felix

Birgit Zimmermann
Seit vielen Jahren hilft Birgit Zimmermann den Straßenkindern in Kenia eine Heimat und Ausbildung zu bieten. Sie gründete das Projekt Badilisha Maisha Centre, durch das die Kinder die Chance bekommen von einem Leben mit Hunger, Drogen und Kriminalität zu einem Leben mit Fürsorge, Ausbildung und Gesundheit zurückzukehren. www.eldoret-kids.de

Donnerstag, 22.09.2016 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Der Eintritt ist kostenlos, um eine Spende für das Projekt wird gebeten.

Markt:

Vivena auf dem Neigschmecktmarkt 2016

Handwerk und Kunsthandwerk

Hier finden Sie in schönem Ambiente eine ausgesuchte Auswahl unserer textilen Kollektion. Neben Bett- und Badwäsche stellen wir auch ökologisch gesunde Kleidung, wie Hemden und Blusen aus. Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gerne vor Ort zu unseren Produkten.

Sonntag, 24.07.2016, ab 10 Uhr
Planie, Stadtgarten in Reutlingen

Bericht mit Bildern:

Biobaumwolle aus Uganda

Entwicklungsarbeit im Cotonea Biofairtradeprojekt

Nach zwei Jahrzehnten Bürgerkrieg eröffnet sich damit für die arme Landbevölkerung im Distrikt Gulu im Norden Ugandas eine ganz neue Perspektive. Hier geschieht Entwicklungshilfe, wie sie sein soll, als Hilfe zur Selbsthilfe. Grundlage dafür ist Ausbildung und Training, damit die Bauern auf ihrem Land auch die notwendigen Erträge erzielen. Weitere Bausteine sind feste Abnahmeverträge zu Preisen, die eine Bioprämie enthalten, sowie Fairtrade Konditionen. Und – ganz wesentlich – die Bauern können alle Erzeugnisse, die sie in der Fruchtfolge des biologischen Landbaus anpflanzen müssen, zu diesen guten Konditionen verkaufen, nicht nur die Baumwolle. Dadurch werden die Erträge für die Bauern stabilisiert. Das Angebot findet bei der Landbevölkerung schnell Akzeptanz, die Warteliste ist lang. Während der letzten zwei Jahre konnten 18.000 Bauern in die Zusammenarbeit aufgenommen werden. Diese Erweiterung wird durch das BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit) unterstützt und wird bereits als Leuchtturmprojekt für andere Entwicklungsprojekte angesehen.

Kommen Sie und lassen sich bei diesem Fotobericht nach Uganda mitnehmen und erleben Sie, wie die Bauern in Uganda die Biobaumwolle anbauen. Auf was für eine Reise die Baumwolle dann geht und was danach damit geschieht, werden Sie auch erfahren.

Roland Stelzer
Geschäftsführer der Firma Gebr. Elmer & Zweifel und Gründer der Marke Cotonea.
Cotonea ist Partner von zwei Bioanbauprojekten in Uganda und in Kirgistan. Cotonea Produkte werden in Europa für eine lange Benutzungsdauer entwickelt und nach dem weltweit höchsten ökologischen Standard IVN BEST hergestellt. Ein Produktpass informiert über alle Verarbeitungsschritte. Das Anbauprojekt wird regelmäßig nach dem Standard „Fair for Life“ vom IMO (Institut für Marktökologie / Schweiz) überprüft und zertifiziert. www.cotonea.de

Dieser Vortag findet an zwei Terminen statt. Sie haben die Wahl.
Montag, 15.02.2016 19.30 Uhr
Dienstag, 08.03.2016 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Der Eintritt ist frei

Vortrag:

Abenteuer Erziehung - Abenteuer Lernen

Sie bekommen hilfreiche Tipps zur Lernunterstützung von Kindern und Jugendlichen.

„Ein Lehrender muss erst Herzen erobern, bevor er Gehirne betreten kann.“
Der Vortrag vermittelt die Wirkung von Emotionen auf das Gehirn und unser Lernverhalten. Ziel ist es, die neurowissenschaftlichen Erkenntnisse in die Praxis des Lernalltags umzusetzen. Wie wird überhaupt gelernt? Wie kann Angst und Ablehnung auf das Lernen beseitigt und eine gute Arbeitsbasis zu Hause oder im Klassenzimmer geschaffen werden? Wie können Eltern den Lernprozess unterstützen? Wie können wir auf kritische Situationen angemessen und ruhig reagieren? In Kombination mit praxisbezogenen Übungsanregungen bietet der Vortrag Antworten auf diese Fragen, damit eine nachhaltige Lernatmosphäre möglich werden kann.

Ute Brenner
Technische Oberlehrerin, Fachbetreuerin, Berufschullehrerin und Mutter von zwei Kindern. Seit vielen Jahren ist Ute Brenner in der Lehrerfortbildung für das Regierungspräsidium Stuttgart aktiv. Ziel ihrer Tätigkeit ist die Umsetzung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse an Schulen und die Vermittlung der Möglichkeiten auch Eltern, Lernbegleitern und Ausbildern nahe zu bringen.

Donnerstag, 24.09.2015 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 6.00 Euro

Markt:

Vivena auf dem Neigschmecktmarkt 2015

Handwerk und Kunsthandwerk

Hier finden Sie in schönem Ambiente eine ausgesuchte Auswahl unserer textilen Kollektion. Neben Bett- und Badwäsche stellen wir auch ökologisch gesunde Kleidung, wie Hemden und Blusen aus. Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gerne vor Ort zu unseren Produkten.

Sonntag, 26.07.2015, ab 10 Uhr
Planie, Stadtgarten in Reutlingen
Standnummer 53

Lesung, Bericht:

Gut Brot will Weile haben

Worin besteht die Kunst des Brotbackens?

Brot ist ein ganz besonderes Produkt. Es braucht Zeit und keine Zusatzstoffe. Das ist für Günther Weber sonnenklar. Frisch aus dem Ofen, schmecke fast jedes Brot, stellt er fest. Doch die besondere Qualität des Holzofenbrots bestehe darin, dass es sich nach dem Backen noch einige Tage weiterentwickle.

Günther Weber ist ein Handwerker, dessen Anliegen in seinen Produkten spürbar wird. Er ist mit der Landschaft, in der er arbeitet, verbunden und lebt in Harmonie mit den Menschen und Tieren in seiner unmittelbaren Umgebung. Er verwendet ausschließlich ökologische Zutaten und es ist ihm wichtig, die Teige in Ruhe reifen zu lassen, damit sie ihre Aromen richtig entfalten können. In seinem Buch erklärt er genau, wie Brote und Kleingebäck gebacken werden müssen.

Das Buch ist eine Liebeserklärung ans Bäckerhandwerk in Wort und Bild geworden, ein wunderschönes Bilderbuch zum Lesen, eine interessante Biographie und ein verführerisches Backbuch!

Andere sagen über das Buch:

„Eine authentische Geschichte rund um das Brot mit guten Hintergrundinformationen. Das Buch ist eine Mischung aus Koch-, Backbuch und Lebensgeschichte.“
Gastronomische Akademie Deutschland

„Ein wunderschönes Bilderbuch zum Lesen, das zum Ausprobieren verführt, zum Schmunzeln einlädt und deutlich macht, dass Brot weit mehr ist als nur ein Grundnahrungsmittel.“
Alb-Bote

Günther Weber
Der gebürtige Bäcker stammt aus Winnenden und übt seine Backleidenschaft heute auf der Schwäbischen Alb aus. Nach Reisen durch Europa, Afrika und Lateinamerika, dort engagierte er sich in der Solidaritätsbewegung, übernahm er den elterlichen Betrieb und baute ihn aus. Am Lorettohof betreibt er heute eine Holzofenbäckerei. Der Autor ist außerdem Koch und Wirt, ist verheiratet und hat zwei Töchter.
www.loretto-zwiefalten.de

Montag, 22.06.2015 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 6.00 Euro

Fotobericht:

Mission und Arbeit mit Straßenkindern in Kenia

Das Badilisha Maisha Zentrum in Eldoret Outspan ist eingeweiht!

Nach einem Jahr der Vorbereitung und der Bauzeit des Rehabilitationzentrums sind am 5. Januar die ersten Straßenkinder in unser Rehabilitationszentrum Badilisha Maisha Centre, das bedeutet „Verändere Leben“, eingezogen. Am 10. Januar fand die offizielle Eröffnungsfeier mit Besuchern aus Deutschland und Kenia statt. Alan, Mike, Kiptoo, Deriki, Kelvin, Fisal und Simo blühen im neuen Projekt auf und werden von einem netten Team angeleitet.

Wir laden Sie herzlich zu unserem diesjährigen Keniaabend ein. Freuen Sie sich auf einen Abend mit Einblicken in das kenianische Leben und neuen Bildern und Eindrücken von der Arbeit des Badilisha Maisha Zentrums. Lernen Sie wieder viele pfiffige und lebensfrohe Kinder kennen und genießen Sie einen kleinen kenianischen Gaumenschmaus.
Karibuni, wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Birgit Zimmermann
Seit vielen Jahren hilft Birgit Zimmermann den Straßenkindern in Kenia eine Heimat und Ausbildung zu bieten. Sie gründete das Projekt Badilisha Maisha Centre, durch das die Kinder die Chance bekommen von einem Leben mit Hunger, Drogen und Kriminalität zu einem Leben mit Fürsorge, Ausbildung und Gesundheit zurückzukehren. www.eldoret-kids.de

Donnerstag, 23.04.2015 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Der Eintritt ist kostenlos, um eine Spende für das Projekt wird gebeten.

Vortrag, Verkostung:

Alte Getreide ganz neu in Mode

Ein Beitrag zur Erhaltung von seltenem und wertvollem Korn

Seit Jahrtausenden gehören einige Gräserarten zu unseren wichtigsten Nahrungspflanzen. Deren Vielfalt wurde durch die menschliche Hand (Züchtung) aber in den letzten Jahrzehnten stark eingeengt. Heute baut man fast ausschließlich Hochzuchtsorten an.

Welche Chance haben heute die alten Urgetreidearten und alte Sorten noch? Und welche möglichen Vorteile in der Ernährung und für die Gesundheit haben sie? Kann man sie noch heute nutzen?

Allen diese Fragen gehen in einem lebendigen Vortrag mit zahlreichen Beispielen aus den aktuellen Projekten des Bäckerhauses Veit Herr Prof. Dr. Jan Sneyd und Frau Susanne Erb-Weber nach. Dazu gibt es eine Verkostung mit dem Dickköpfle und Rotkörnle Brot.

Prof. Dr. Jan Sneyd und Susanne Erb-Weber
Prof. Dr. Jan Sneyd ist Pflanzenzüchter und emeritierter Professor der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU), der sich besonders auf den Schwäbischen Dickkopf-Landweizen und Richards Rotkornweizen spezialisiert hat. Zusammen mit der Bäckerei Veit betreut er verschiedene Getreideprojekte. Susanne Erb-Weber ist Diplom-Betriebswirtin und ist selbstständige Markenberaterin. Sie begleitet und betreut die Projekte des Bäckerhauses Veit.

Mittwoch, 18.03.2015 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 6.00 Euro

Reisebericht:

Biobaumwolle aus Uganda

Ein Bericht über das aktuelle Cotonea-Anbauprojekt

Seit der letzten Reise hat sich in Uganda viel getan. Roland Stelzer war im Dezember 2014 erneut in Uganda und besuchte die Partner vor Ort. Die Erweiterung des ökologischen Landbaus dort macht gute Fortschritte und ist eine gute Basis für die zukünftige Produktion von erstklassiger Cotonea Biobaumwolle. Mit Unterstützung durch die GIZ, der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit, wurde die Anzahl der Bauern um 12500 erhöht. Die Menschen haben nach dem schlimmen Bürgerkrieg, der bis 2006 dort wütete, wieder Hoffnung geschöpft für eine bessere Zukunft. Die Schulungen, die durchgeführt werden, sind unerlässlich für eine Erhöhung und Verbreiterung der Produktion der Bauern. Das besondere dabei: Die Produkte finden alle ihren Weg in die europäischen Biomärkte. Sie können sich auf viele interessante Bilder freuen.

Roland Stelzer
Geschäftsführer der Firma Gebr. Elmer & Zweifel und Gründer der Marke Cotonea.
Cotonea ist Partner von zwei Bioanbauprojekten in Uganda und in Kirgistan. Cotonea Produkte werden in Europa für eine lange Benutzungsdauer entwickelt und nach den weltweit strengsten ökologischen Richtlinien des IVN BEST hergestellt. Ein Produktpass informiert über alle Verarbeitungsschritte. Das Anbauprojekt wird regelmäßig nach dem Standard „Fair for Life“ vom IMO (Institut für Marktökologie / Schweiz) überprüft und zertifiziert. www.cotonea.de

Mittwoch, 25.02.2015 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Der Eintritt ist frei

Konzert:

Die Band Siebensinn spielt

Live, rockig, handgemacht

An diesem Abend werden Sie eine Gruppe Musiker erleben, die auf eine über 25-jährige Bandgeschichte zurückblicken kann. Siebensinn spielte bereits auf mehreren Festivals und im Rahmen zahlreicher Veranstaltungen. Den Musikern liegt es am Herzen prägnante und ehrliche Musik zu produzieren und bei ihren Auftritten zu vermitteln. Ihre Texte sind vom Leben inspiriert und in deutsch verfasst.

Musikalisch bewegt sich Siebensinn zwischen groovigem Rock, Reggae-Sounds und Balladen, eine Mischung, die sich durch Abwechslung und Spielfreude auszeichnet.

Erleben Sie diese außergewöhnliche musikalische Live-Stimmung, die Sie an diesem Abend zusammen mit Siebensinn rocken werden lässt.

Siebensinn
Das sind die Musiker Beate (Bass, Gesang), Martin (A- und E-Gitarre, Gesang), Sebastian (Schlagzeug) und Stefan (Keyboards, Gesang) und die Techniker Carsten (Licht, Effekte), Cornelius (FOH Sound) und Thomas (Monitor Sound).
Die Band hat seit ihrer Gründung 1986 mehrere Tonträger veröffentlicht.

Freitag, 14.11.2014 19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr)
Markthalle Vivena
Eintritt: 6.00 Euro

Weinverkostung:

Bioweine anders kennenlernen

Was bedeutet ökologischer Weinanbau heute?

Wir laden Sie herzlich zu diesem Abend mit Carlos Manrique ein. Neben einer vorzüglichen Verkostung werden Sie die brisanten Themen des ökologischen Weinanbaus kennenlernen. Es wird besprochen, wie diese Weine kultiviert werden, welche Gesetze und Kontrollen zu beachten und einzuhalten sind und darüber hinaus, was eine Umstellung auf ökologischen Anbau für die Betriebe bedeutet.

Dabei werden mehrere Weingüter und deren heutige Produktionsformen vorgestellt. Die Probe der Weine beinhaltet eine Verkostung von unterschiedlichen Qualitätssorten aus erfolgreichen Projekten.

Carlos Manrique
Weinfachhändler, Weintrinker mit Leib und Seele. Seit 2003 haben wir unser Hobby zum Beruf gemacht. Mit der Firma „Vinos La Vid Import Feiner Weine“ haben wir den ersten Grundstein gelegt. Im Juli 2011 haben wir uns dann entschlossen „Casa Kulinart Feine Weine und Köstlichkeiten“ zu eröffnen.

Freitag, 17.10.2014 19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr)
Markthalle Vivena
Eintritt: 12.00 Euro
Anmeldungen wünschenswert (unter Vivena@elmertex.de oder telefonisch in der Zeit von Montag bis Freitag 10 - 18 Uhr und Samstag 10 - 16 Uhr unter 07123 9380-53)

Vortrag:

Abenteuer Erziehung - Abenteuer Lernen

Sie bekommen hilfreiche Tipps zur Lernunterstützung von Kindern und Jugendlichen.

„Ein Lehrender muss erst Herzen erobern, bevor er Gehirne betreten kann.“
Der Vortrag vermittelt die Wirkung von Emotionen auf das Gehirn und unser Lernverhalten. Ziel ist es, die neurowissenschaftlichen Erkenntnisse in die Praxis des Lernalltags umzusetzen. Wie wird überhaupt gelernt? Wie kann Angst und Ablehnung auf das Lernen beseitigt und eine gute Arbeitsbasis zu Hause oder im Klassenzimmer geschaffen werden? Wie können Eltern den Lernprozess unterstützen? Wie können wir auf kritische Situationen angemessen und ruhig reagieren? In Kombination mit praxisbezogenen Übungsanregungen bietet der Vortrag Antworten auf diese Fragen, damit eine nachhaltige Lernatmosphäre möglich werden kann.

Ute Brenner
Technische Oberlehrerin, Fachbetreuerin, Berufschullehrerin und Mutter von zwei Kindern. Seit vielen Jahren ist Ute Brenner in der Lehrerfortbildung für das Regierungspräsidium Stuttgart aktiv. Ziel ihrer Tätigkeit ist die Umsetzung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse an Schulen und die Vermittlung der Möglichkeiten auch Eltern, Lernbegleitern und Ausbildern nahe zu bringen.

Mittwoch, 24.09.2014 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 6.00 Euro

Vortrag:

Die Kraft des Lachens

Warum Lachen fit und gesund macht

Lachen ist ein Geburtsgeschenk und wurde uns nicht ohne Grund in die Wiege gelegt. Nur leider gebrauchen wir im Laufe unseres Lebens dieses Geschenk immer seltener. Doch wie schon der Volksmund sagt, ist Lachen die beste Medizin. Es lässt uns entspannen, beugt Burn Out vor und steigert dazu noch unsere Fitness und Lebensfreude.

Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl an weiteren positiven Effekten des Lachens, die die Wissenschaft in den letzten 50 Jahren erforscht hat.

Um all dies zu fördern wurde vor knapp 20 Jahren von einem indischen Arzt eine Methode entwickelt, das Lachen gezielt zu nutzen, die sich seither weltweit einer immer stärkeren Beliebtheit erfreut. Erfahren Sie mehr über das Lachen und lassen Sie sich in Ihr Lachen entführen.

Claudia Lippkau
Mit dem Motto: „Es gibt Dinge, die sind bekannt, es gibt Dinge, die sind unbekannt und dazwischen gibt es Türen“ arbeitet Claudia Lippkau schon seit über 10 Jahren erfolgreich als Coach und Trainerin. In ihrer Arbeit bilden Kommunikation und Persönlichkeit, sowie Weiterentwicklung, Veränderung und Perspektivenwechsel wichtige Schwerpunkte, bei denen Lachtraining eine wichtige Rolle spielt und oft zum Erfolg führt.


Mittwoch, 02.07.2014 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 6.00 Euro

Schulung:

Der Traum vom guten Schlaf

Wie finde und wähle ich für einen erholsamen Schlaf das richtige Bett?

Ein gutes Bettsystem ist wichtig, sowohl vorbeugend als auch bei gesundheitlichen Beschwerden. Was man bei Bett und Bettwaren beachten sollte, um Fehlkäufe zu vermeiden und ein optimales Schlaferlebnis zu erzielen, wird an ganz konkreten Beispielen erläutert. Denn viel zu oft kommt es immer noch aufgrund von fehlendem Wissen, unqualifizierter Beratung oder unterlassener Berücksichtigung der persönlichen Bedürfnisse zum Fehlkauf. Erlangen auch Sie neue Schlafkompetenz durch nützliche Schlaftipps und verstehen Sie durch die herstellerneutralen Ausführungen, worauf es beim Bettenkauf wirklich ankommt.

Auf die gute Resonanz des Vortrags im letzten Jahr wird Herr Kamps uns auch dieses Jahr zum Thema Schlaf Anleitung geben.

Markus Kamps
Der vom Niederrhein kommende und bundesweit tätige Präventologe für Schlaf und Stress hat neben seiner Schlaftrainer Ausbildung für BKK Kurse auch eine über 15-jährige Erfahrung bei der Beratung und Optimierung von Bettwaren. Er bietet als unabhängiger Verbraucherberater und Spezialist bei Liegeproblemen und Schlafstörungen ganzheitliche Unterstützung an.

Mittwoch, 04.06.2014 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 6.00 Euro

Bericht:

Mission und Arbeit mit Straßenkindern in Kenia

Vom Einsatz und dem Leben der Straßenkinder in Eldoret

Wir laden Sie ein, Kenia besser kennen zu lernen und Einblick in die Problematik der Straßenkinder von Eldoret zu erhalten. Die Anzahl der Straßenkinder in Kenia hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Erfahren Sie mehr von dem Herzensanliegen das Badilisha Maisha Center („Verändere Leben Zentrum“) weiter auszubauen, um weiteren Straßenkindern zu helfen, ein Leben in einem gesunden Umfeld zu führen.

In ihrem Projekt in Karai ist Birgit Zimmermann dies bereits oft gelungen. Nur mit viel Geduld, gutem Willen und einer gehörigen Portion Stehvermögen können die Herausforderungen in Afrika gemeistert werden. Langfristige Veränderungen und Verbesserungen für die Menschen müssen aufgebaut und erhalten werden. In gemeinsamer Arbeit mit dem kenianischen Team vor Ort konnte schon vielen Straßenkindern geholfen werden.

Raphy, Simo, Shadi und Shinti sind Beispiele für die Rückkehr aus einem Leben mit Drogen, Betteln und Stehlen in ein Leben mit Familie und guter Schulausbildung. Lernen Sie diese im Vortrag kennen und auch eine kleine Köstlichkeit aus der kenianischen Küche wartet auf Sie!

Birgit Zimmermann
Seit vielen Jahren hilft Birgit Zimmermann den Straßenkindern in Kenia eine Heimat und Ausbildung zu bieten. Sie gründete das Projekt Badilisha Maisha Centre, durch das die Kinder die Chance bekommen von einem Leben mit Hunger, Drogen und Kriminalität zu einem Leben mit Fürsorge, Ausbildung und Gesundheit zurückzukehren. www.eldoret-kids.de

Mittwoch, 07.05.2014 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Der Eintritt ist kostenlos, um eine Spende für das Projekt wird gebeten.

Lesung:

Krimistimmung unter dem Turm

„Mein wirst du sein“, Kriminalroman um die Privatdetektivin Jule Flemming

Eigentlich hat Jule Urlaub, doch für ihren Freund Gregor „Lou“ Falke macht sie eine Ausnahme. Eine Frau ist verschwunden, und Jule soll sie suchen. Kinderspiel, denkt sie. Doch dann wird die Leiche der Frau in der Donau gefunden und eine mysteriöse Kette taucht auf. Nicht Jules einziges Problem, denn der Kriminalkommissar Mark Heilig ist wieder in Ulm. Er hat schon vor zehn Jahren für Aufruhr in ihrem Innersten gesorgt.

Schließlich stellt sich heraus, dass ein Serienmörder sein Unwesen treibt, und die Suche nach ihm wird nicht nur ein verbissener Wettkampf zwischen Jule und Mark, sondern auch zu einem Wettrennen gegen die Zeit. Denn das nächste Opfer hat der Mörder bereits auserkoren...

Ist es der Streetworker Rafael Winter? Oder doch der smarte Autoverkäufer Ralf Goldmann? Und wer ist der Anrufer, der Jules Nachtruhe stört? Als sie hinter all die Geheimnisse kommt, scheint es zu spät zu sein, denn er hat seine Klauen bereits wieder ausgestreckt...

Ein Krimiabend der besonderen Art mit Katrin Rodeit und musikalischer Umrahmung von Manu & Micha.

Katrin Rodeit
Die Autorin und ausgebildete Diplom-Betriebswirtin Fachrichtung Bank hat als Vertriebsassistentin in verschiedenen Leasinggesellschaften gearbeitet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in der Nähe von Ulm und widmet ihre freie Zeit ihrer Leidenschaft, dem Schreiben. Ihr erster Kriminalroman „Mein wirst du sein“ um die Privatdetektivin Jule Flemming ist 2013 erschienen. Der zweite Band „Gefährlicher Rausch“ wird im Juli 2014 erscheinen. Mehr erfahren Sie unter www.katrin-rodeit.de.

Donnerstag, 03.04.2014 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 6.00 Euro

Vortrag:

Die goldene Seide der Khmer

Handgewebte Seidenschals aus dem Königreich Kambodscha

Faszinierende Bilder entführen in das exotische Land Südostasiens und geben Einblicke in Alltag und Arbeitswelt von Frauen, die für das Fair-Handels-Unternehmen respecca handel.t nach alter Tradition wunderbare Seidenschals aus Maulbeerseide weben. Die handgewebte Seide Kambodschas war über Jahrhunderte sehr begehrt. Durch die grausame Geschichte Kambodschas wurde dieses Kulturgut jedoch fast zerstört.

Der  Vertrieb  der hochwertigen Seiden-Accessoires bei Vivena in Bempflingen ermöglicht den Weberinnen in Kambodscha einen Weg in eine hoffnungsvolle Zukunft mit geregelten Erwerbschancen und fair vergüteter Arbeit.

Wie ein hauchfeiner handgewebter Seidenschal entsteht, wie viel Wissen, Können und Rohmaterial dazu erforderlich sind,  wird in vielen detaillierten Bildern von den Projektpartnern Kambodschas anschaulich gemacht.

Hannelore Schillinger-Sauer
Als Modeschöpferin entwirft und näht Hannelore Schillinger-Sauer schon seit vielen Jahren ausgefallene und anspruchsvolle Eigenkreationen. Die Qualität der einmaligen Maulbeer-Seide, der Respekt vor der jahrhundertealten Handwerkskunst, aber auch die tiefe Betroffenheit über die Lebensbedingungen der WeberInnen und ihrer Familien waren der Anstoß für die Gründung von respecca handel.t. Auf ihren vielen Reisen hat sie die fairen Handelsbeziehungen mit den Projekt-Partnern vor Ort aufgebaut und ist stets dabei das Netzwerk zu erweitern und intensivieren. Mit der Deutsch-Kambodschanischen Gesellschaft steht sie seitdem in engem Kontakt.

Donnerstag, 20.03.2014 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt frei

Vortrag, Reisebericht

Cotonea und die Biobaumwolle aus Kirgistan

Ein Blick hinter die Kulissen

Man kennt die Berichte und Bilder konventioneller Baumwollfelder überall auf der Welt: pestizid-verseuchte Böden, vergiftete Menschen, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen. Kaum bekannt sind die Folgen vom Einsatz genmanipulierten Saatguts, der die Bauern in die Abhängigkeit der Herstellerkonzerne treibt.

Doch es geht auch anders. Das Traditionsunternehmen Gebr. Elmer & Zweifel GmbH & Co. KG mit Sitz in Bempflingen geht einen revolutionären Weg. Kompromisslos und geradlinig. "Cotonea" das bedeutet Textilien, die, beginnend beim Baumwollanbau bis zum Endprodukt, nach dem weltweit strengsten Standard IVN Best (Ökologie und Sozialkriterien) hergestellt werden. Die Qualität der benötigten Bio-Baumwolle ist elementar für die Marke "Cotonea". Deshalb sind die Menschen der Bio-Baumwollanbauprojekte wichtige und geschätzte Partner und es besteht ein enger, regelmäßiger Kontakt.

Sie erfahren mehr über das Engagement der Gebr. Elmer & Zweifel GmbH & Co. KG und Sie haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Ein interessanter, informativer und spannender Abend wartet auf Sie.

Roland Stelzer
Geschäftsführer der Firma Gebr. Elmer & Zweifel und Gründer der Marke Cotonea nimmt sie mit Bildern und Berichten auf eine seiner letzten Reisen zu dem Anbauprojekt in Kirgistan mit und bringt Ihnen das Leben und Arbeiten der Partner von Cotonea näher.

Mittwoch, 19.02.2014 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt frei

Vortrag

Modernes, klimaneutrales Wohnen

Modernes Wohnen in klimaneutralen Gebäuden

Modernes Wohnen soll möglichst komfortabel, kostengünstig und Ressourcen schonend sein. Das Wohlfühlklima im Gebäude soll auf allen Ebenen spürbar sein. Auf dem Weg dorthin hört der Kunde vielfältige Stimmen, hat bekannte Aussagen im Ohr und wird von vielen Werbeaussagen gelockt. Logisch, dass es nicht nur zielführende Wege gibt, sondern auch Irrwege.
Der Vortrag beleuchtet die verschiedenen Aspekte modernen Bauens sowohl für Neubau als auch die Gebäudemodernisierung. Dabei wird der politische Rahmen, die üblichen Begrifflichkeiten sowie viele Aspekte von der Bauphysik über die Baubiologie bis zur Haustechnik diskutiert. Der rote Faden des Vortrags ist die Energieeinsparung.

Friedemann Stelzer
Dipl.-Ing. Friedemann Stelzer ist mit seinem Büro Energiebuendel (www.energiebuendel.com) seit 1998 Energieberater mit den Schwerpunkten energieeffiziente Gebäude (Passivhäuser), Qualitätssicherung, ökologischem Bauen und Fortbildung. Die Beratungen und Berechnungen beziehen sich vom Wohngebäude über Büros und Schulen bis zu Industriegebäuden. Nach zehn Jahren in Köln ist der Sitz des Büros nun in Reutlingen.

Donnerstag, 30.01.2014 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 6.00 Euro

Vortrag

Die Mikrobiologie des Darms

Warum der Darm so wichtig für unsere Gesundheit ist

Der Darm ist für die Gesundheit des Menschen von größter Bedeutung. In seiner Schleimhaut befinden sich über 500 verschiedene Arten von Bakterien und Mikroben, die die so genannte „Darmflora“ bilden und mit diesem für unsere Gesundheit wichtigen Organ in einer Symbiose (= Zusammenleben zum gegenseitigen Nutzen) leben. Diese Symbiose sorgt im Darm für den „ordnungsgemäßen“ Ablauf vielfältiger Stoffwechselvorgänge und ein intaktes Immunsystem. Durch Falten, Krypten, Zotten und Mikrovilli wird die Darmschleimhaut um circa das 500-fache vergrößert und entspricht dadurch der Fläche eines Fußballfeldes.

Die Darmschleimhaut ist das größte Immunorgan und schützt uns vor dem Eindringen von schädlichen Bakterien und Schadstoffen in den Körper. Eine wichtige Funktion ist auch die Nährstoff- und Flüssigkeitsaufnahme. Wird die Darmschleimhaut durch Krankheitserreger, Stoffwechselgifte, falsche Ernährung oder Alkohol- und Medikamentenmissbrauch geschädigt, kann sie ihre Aufgaben nicht oder nur stark eingeschränkt erfüllen. Damit steigt das Risiko einer Erkrankung signifikant an.

Bärbel Nepustil
Die Heilpraktikerin Bärbel Nepustil verdeutlicht in ihrem Vortrag die Wichtigkeit dieses für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden so elementar wichtige Organ. Sie erhalten eine Vielzahl von Informationen, wie sie durch eine vernünftige Lebensweise die Funktionen des Darms positiv beeinflussen können. Es geht um Ihre Gesundheit.

Mittwoch, 23.10.2013 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 8.00 Euro

Vortrag für Eltern, Lehrer, Ausbilder, Lernbegleiter:

Tanz auf dem Vulkan

Abenteuer Lernen

»Ein Lehrender muss erst Herzen erobern, bevor er Gehirne betreten kann.«
Der Vortrag vermittelt die Wirkung von Emotionen auf das Gehirn und unser Lernverhalten. Ziel ist es, die neurowissenschaftlichen Erkenntnisse in die Praxis des Lernalltags umzusetzen. Wie wird überhaupt gelernt? Wie kann Angst und Ablehnung auf das Lernen beseitigt und eine gute Arbeitsbasis zu Hause oder im Klassenzimmer geschaffen werden? Wie können Eltern den Lernprozess unterstützen? Wie können wir auf kritische Situationen angemessen und ruhig reagieren? In Kombination mit praxisbezigenen Übungsanregungen bietet der Vortrag Antworten auf diese Fragen, damit eine nachhaltige Lernatmosphäre möglich werden kann.

Ute Brenner
Technische Oberlehrerin, Fachbetreuerin, Berufschullehrerin und Mutter von zwei Kindern. Seit vielen Jahren ist Ute Brenner in der Lehrerfortbildung für das Regierungspäsidium Stuttgart aktiv. Ziel ihrer Tätigkeit ist die Umsetzung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse an Schulen und die Vermittlung der Möglichkeiten auch Eltern, Lernbegleitern und Ausbildern nahe zu bringen.

Mittwoch, 25.09.2013 19.00 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 8.00 Euro

Vortrag:

Die Sprachentwicklung bei Kindern

Wie fördert man eine gesunde Sprachfähigkeit bei Kindern?

Die Entwicklung und der Erwerb der Sprache geschieht meistens intuitiv und häufig verfügen Eltern über Kompetenzen ihre Kinder darin zu unterstützen. Kinder, deren Sprachentwicklung zu wenig unterstützt wird, können Probleme bekommen. Die Einschränkung der Kommunikationsfähigkeit bei Kindern und Erwachsenen kann sich auf verschiedene Bereiche beziehen und zu Störungen führen. Beim täglichen Umgang mit den Kindern können Eltern diese erkennen und ihrem Kind helfen. Entwickelt sich mein Kind richtig, worauf muß ich achten, was sind die Anzeichen einer Störung und was muß ich tun, wenn ich den Verdacht einer Störung habe?

An diesem Abend geht es darum Ihnen Grundlagen über die normale Sprachentwicklung bei Kindern zu vermitteln. Ebenso ist vorgesehen, Ihnen Tipps für den häuslichen Rahmen mitzugeben sowie Anregungen, Sprache in spielerischer Form zu üben. Zeit für Fragen und Diskussion besteht im Anschluss.

Wir laden Sie recht herzlich zu diesem Vortrag von Frau Bindl vom Therapiezentrum Bindl in Nürtingen ein.

Christiane Bindl
ist in den Fachbereichen Ergotherapie, Lerntherapie und Psychosomatik und psychologischer Beratung tätig. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen dabei in der Therapie von Kindern und Jugendlichen und der Beratung von Erwachsenen bei Erziehungsfragen und Konflikten. Die ausgebildete Lerntherapeutin und Mutter von zwei Kindern setzt sich dabei besonders mit der Sensorik und Wahrnehmungstraining auseinander.

Mittwoch, 10.07.2013 19.00 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 8.00 Euro

Vortrag:

Der gute Schlaf

Wie finde und wähle ich für einen erholsamen Schlaf das richtige Bett?

Ein gutes Bettsystem ist wichtig, sowohl vorbeugend als auch bei
gesundheitlichen Beschwerden. Was man bei Bett und Bettwaren beachten sollte, um Fehlkäufe zu vermeiden und ein optimales Schlaferlebnis zu erzielen, wird an ganz konkreten Beispielen erläutert. Denn viel zu oft  kommt es immer noch aufgrund von fehlendem Wissen, unqualifizierter Beratung oder unterlassener Berücksichtigung der persönlichen Bedürfnisse zum Fehlkauf. Erlangen auch Sie neue Schlafkompetenz durch nützliche Schlaftipps und verstehen Sie durch die herstellerneutralen Ausführungen worauf es beim Bettenkauf wirklich ankommt.

Markus Kamps
Der vom Niederrhein kommende und bundesweit tätige Präventologe für Schlaf und Stress hat neben seiner Schlaftrainer Ausbildung für BKK Kurse auch eine über 15-jährige Erfahrung bei der Beratung und Optimierung von Bettwaren. Er bietet als unabhängiger Verbraucherberater und Spezialist bei Liegeproblemen und Schlafstörungen ganzheitliche Unterstützung an.

Mittwoch, 05.06.2013 19.00 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 8.00 Euro

Bericht:

Mission in Kenia

Vom Einsatz und dem Leben der Straßenkinder in Karai

Es braucht viel Geduld, guten Willen, und auch eine gehörige Portion Stehvermögen die Herausforderungen in Afrika zu meistern. Nur so können langfristige Veränderungen und Verbesserungen für die Menschen in Karai aufgebaut und erhalten werden. In gemeinsamer Arbeit mit dem kenianischen Team vor Ort ist dies in kleinen Schritten bereits gelungen. Den Kindern geht es zusehends immer besser und die Leistungen der Kinder in der Schule und beim Sport gehören mit zur Landeselite. Neben dem Projekt in Karai werden auch Kinder in Eldoret betreut.

Birgit Zimmermann
Seit vielen Jahren hilft Birgit Zimmermann den Straßenkindern in Kenia eine Heimat und Ausbildung zu bieten. Im Februar 2008 wurde das erste Heim in Sugoi nach einem Überfall zerstört. Ein halbes Jahr später konnte das Projekt in Karai ein neues Zuhause finden. Dort leben jetzt noch 50 Kinder, viele konnten bereits wieder ins normale Leben entlassen und mit Familienangehörigen verbunden werden.

Mittwoch, 15.05.2013 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Der Eintritt ist kostenlos, um eine Spende für das Projekt wird gebeten.

Vortrag, Reisebericht:

Biobaumwolle aus Uganda

Ein Blick hinter die Kulissen.

Man kennt die Berichte und Bilder konventioneller Baumwollfelder überall auf der Welt: pestizid-verseuchte Böden, vergiftete Menschen, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen. Kaum bekannt sind die Folgen vom Einsatz genmanipulierten Saatguts, der die Bauern in die Abhängigkeit der Herstellerkonzerne treibt.

Doch es geht auch anders. Das Traditionsunternehmen Gebr. Elmer & Zweifel GmbH & Co. KG mit Sitz in Bempflingen geht einen revolutionären Weg. Kompromisslos und geradlinig. "Cotonea" das bedeutet Textilien, die, beginnend beim Baumwollanbau bis zum Endprodukt, nach dem weltweit strengsten Standard IVN Best (Ökologie und Sozialkriterien) hergestellt werden. Die Qualität der benötigten Bio-Baumwolle ist elementar für die Marke "Cotonea". Deshalb sind die Menschen der Bio-Baumwollanbauprojekte wichtige und geschätzte Partner und es besteht ein enger, regelmäßiger Kontakt.

Sie erfahren mehr über das Engagement der Gebr. Elmer & Zweifel GmbH & Co. KG und Sie haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Ein interessanter, informativer und spannender Abend wartet auf Sie.

Roland Stelzer

Geschäftsführer der Firma Gebr. Elmer & Zweifel und Gründer der Marke Cotonea nimmt sie mit Bildern und Berichten auf eine seiner letzten Reisen zu den Anbauprojekten mit und bringt Ihnen das Leben und Arbeiten der Partner von Cotonea näher.

Mittwoch, 17.04.2013 19.00 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt frei

Vortrag:

Mit ADS im Alltag umgehen

Hat mein Kind oder Enkel AD(H)S, was bedeutet dies?

AD(H)S (AusAD(H)S (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung ) bzw. ADS (Aufmerksamkeitsdefizitstörung ) ist die häufigste gestellte Diagnose in der Kinder und Jugendpsychiatrie. Die Leitsymptome sind Unaufmerksamkeit, Impulsivität und manchmal Hyperaktivität. Die Ausprägung ist unterschiedlich. Mal steht die Hyperaktivität im Vordergrund wie beim Zappelphilipp, mal die Aufmerksamkeitsschwäche wie beim Hans-guck-in-die-Luft.Oder ist es eine Modediagnose, Persönlichkeitsvariante, Krankheit?

Etwa drei bis zehn Prozent aller Kinder zeigen Symptome im Sinne einer AD(H)S. Wie sollen die Eltern der davon betroffenen Kinder damit umgehen und wo finden sie Hilfe?Wir möchten Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Unterstützung für den Alltagvorstellen. Sie erhalten Informationen über AD(H)S-Symptome, Diagnose und Ursachen, um AD(H)S und die Betroffenen besser zu verstehen. Therapiemöglichkeiten werden kurz vorgestellt. Ein wichtiger Baustein in der Therapie sind die Eltern der betroffenen Kinder als Coach.Was brauchen diese Kinder verstärkt zu Hause, in der Schule, bei den Hausaufgaben und im Umgang mit ihnen?

Zitat:
„ADS zu verstehen, heißt seine Dimensionen zu begreifen.
ADS zu erkennen, bedeutet, sein Labyrinth zu durchschreiten.
ADS behandeln heißt, Mensch und Umwelt als Einheit zu sehen.“
(Helga Simchen)

Bärbel Nepustil
ist Heilpraktikerin, AD(H)S-Trainerin und als systemisch-lösungsorientierte
Beraterin tätig.

Mittwoch, 20.03.2013 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 8.00 Euro

Workshop:

Genuss ohne Reue

Kann gesunde Ernährung köstlich schmecken?

Die Antwort lautet: „Ja!“ – Wie man dabei selbst abwechslungsreich, einfach und unmittelbar eine gesunde Ernährung im Alltag umsetzen kann, wird in diesem Praxisseminar gemeinsam besprochen und erlebt.
Dabei geht es nicht nur um die geschmacklichen Sinne, sondern auch Entspannung und Bewegung spielen für unseren Körper eine wichtige Rolle für eine ausgeglichene Gesundheit.

Dieses Konzept kann Sie auf Ihrem Weg unterstützen und Ihnen neue Motivation und Denkanstöße geben. Die praxisnahe Anleitung führt Sie sowohl in nützliche Lebensmittelkombinationen und Zubereitungsarten in der Küche (z.B. die Verwendung von Ölen und Gewürzmischungen) ein, als auch in bewusste Bewegungspausen und Entspannungsübungen.

Am Ende des Abends werden Sie sicher eine Antwort auf die bekannten Fragen  „Was soll ich morgen nur wieder kochen?“ und „Wie kann ich gesund kochen, auch wenn ich nur wenig Zeit habe?“ haben.

Karin Trauner-Rieger

ist Gesundheits-Coach, zertifizierte Metabolic-balance® Kochkursleiterin und in der EFT (Akupressur-Klopftechnik) ausgebildet. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Die Bankkauffrau hat langjährige Erfahrung im Kochen, und ist speziell in der Metabolic-balance® Kochpraxis seit vielen Jahren aktiv und kreativ tätig. In Ihren Kursen gibt sie ihr Wissen anschaulich und hilfreich weiter.

Mittwoch, 20.02.2013 19.00 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt 8.00 Euro

Vortrag, Kurzfilme und Diskussion:

Vom Urknall zum Zerfall

Das Universum – wie alles begann und wie alles endet

Die Frage bewegt uns Menschen seit Urzeiten: Wie hat alles angefangen? Wie sieht unser Universum aus? Wie wird es enden?

Die Astronomie erlaubt uns inzwischen einen faszinierenden Blick in die Weiten des Alls, in das Werden und Vergehen von Sternen, ja selbst in die Frühzeit des Universums. Beginnend mit einem gewaltigen kosmischen Urknall hat sich die  Welt zu immer komplexeren Formen entwickelt, bis hin zum Leben. Und wie wird die Zukunft des Universums aussehen?

Der Physiker Dr. Hartmut Brand, Aichtal, nimmt Sie mit auf eine Reise durch das All bis ans Ende des sichtbaren Universums. Begleiten Sie den Referenten vom Urknall über die Entstehung der Galaxien bis zum allmählichen Erlöschen der Sterne, auch unserer Sonne. Eindrucksvolle Kurzfilme veranschaulichen diese Reise durch Raum und Zeit.

Dr. Hartmut Brand

Jahrgang 1948, ist Physiker und promovierte auf dem Gebiet Atom- und Laserphysik. Danach wechselte er in die freie Wirtschaft. Seine berufliche Laufbahn führte ihn vom Unternehmensberater zum Mitglied der Geschäftsleitung eines großen IT-Unternehmens. Seit einigen Jahren Privatmann, widmet er sich wieder ganz der Physik und der Astronomie. Besonders interessieren ihn die faszinierenden neuen Erkenntnisse über die Entstehung und Entwicklung des Universums. Seine für Laien gut verständlichen Vorträge sind geprägt von der Frage, die ihn seit seiner Jugend beschäftigt: was ist es, das die Welt im Innersten zusammen hält?

Freitag, 06.07.2012 19.00 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 6.00 Euro

Vortrag:

Die goldene Seide der Khmer

Handgewebte Seidenschals aus dem Königreich Kambodscha

Faszinierende Bilder entführen in das exotische Land Südostasiens und geben Einblicke in Alltag und Arbeitswelt von Frauen, die für das Fair-Handels-Unternehmen respecca handel.t nach alter Tradition wunderbare Seidenschals aus Maulbeerseide weben. Die handgewebte Seide Kambodschas war über Jahrhunderte sehr begehrt. Durch die grausame Geschichte Kambodschas wurde dieses Kulturgut jedoch fast zerstört.

Der  Vertrieb  der hochwertigen Seiden-Accessoires bei Vivena in Bempflingen ermöglicht den Weberinnen in Kambodscha einen Weg in eine hoffnungsvolle Zukunft mit geregelten Erwerbschancen und fair vergüteter Arbeit.

Wie ein hauchfeiner handgewebter Seidenschal entsteht, wie viel Wissen, Können und Rohmaterial dazu erforderlich sind,  wird in vielen detaillierten Bildern von den Projektpartnern Kambodschas anschaulich gemacht.

Hannelore Schillinger-Sauer
Als Modeschöpferin entwirft und näht Hannelore Schillinger-Sauer schon seit vielen Jahren ausgefallene und anspruchsvolle Eigenkreationen. Die Qualität der einmaligen Maulbeer-Seide, der Respekt vor der jahrhundertealten Handwerkskunst, aber auch die tiefe Betroffenheit über die Lebensbedingungen der WeberInnen und ihrer Familien waren der Anstoß für die Gründung von respecca handelt.
Auf ihren vielen Reisen hat sie die fairen Handelsbeziehungen mit den Projekt-Partnern vor Ort aufgebaut und ist stets dabei das Netzwerk zu erweitern und intensivieren. Mit der Deutsch-Kambodschanischen Gesellschaft steht sie seitdem in engem Kontakt.

Mittwoch, 27.06.2012 19.00 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt frei

Vortrag für Eltern, Lehrer, Ausbilder, Lernbegleiter:

Tanz auf dem Vulkan

Abenteuer Lernen

»Ein Lehrender muss erst Herzen erobern, bevor er Gehirne betreten kann.«
Der Vortrag vermittelt die Wirkung von Emotionen auf das Gehirn und unser Lernverhalten. Ziel ist es, die neurowissenschaftlichen Erkenntnisse in die Praxis des Lernalltags umzusetzen. Wie wird überhaupt gelernt? Wie kann Angst und Ablehnung auf das Lernen beseitigt und eine gute Arbeitsbasis zu Hause oder im Klassenzimmer geschaffen werden? Wie können Eltern den Lernprozess unterstützen? Wie können wir auf kritische Situationen angemessen und ruhig reagieren? In Kombination mit praxisbezogenen Übungsanregungen bietet der Vortrag Antworten auf diese Fragen, damit eine nachhaltige Lernatmosphäre möglich werden kann.

Ute Brenner
Technische Oberlehrerin, Fachbetreuerin, Berufschullehrerin und Mutter von zwei Kindern. Seit vielen Jahren ist Ute Brenner in der Lehrerfortbildung für das Regierungspräsidium Stuttgart aktiv. Ziel ihrer Tätigkeit ist die Umsetzung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse an Schulen und die Vermittlung der Möglichkeiten auch Eltern, Lernbegleitern und Ausbildern nahe zu bringen.

Mittwoch, 25.09.2013 19.00 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 8.00 Euro

Bericht, Erfahrungen und Koch-Duett:

Kenianischer Abend

Vom Einsatz und dem Leben der Straßenkinder in Karai

Es braucht viel Geduld, guten Willen, und auch eine gehörige Portion Stehvermögen die Herausforderungen in Afrika zu meistern. Nur so können langfristige Veränderungen und Verbesserungen für die Menschen in Karai aufgebaut und erhalten werden. In gemeinsamer Arbeit mit dem kenianischen Team vor Ort ist dies in kleinen Schritten bereits gelungen. Den Kindern geht es zusehends immer besser und die Leistungen der Kinder in der Schule und beim Sport gehören mit zur Landeselite.

Birgit Zimmermann
Seit vielen Jahren hilft Birgit Zimmermann den Straßenkindern in Kenia eine Heimat und Ausbildung zu bieten. Im Februar 2008 wurde das erste Heim in Sugoi nach einem Überfall zerstört. Ein halbes Jahr später konnte das Projekt in Karai ein neues Zuhause finden. Dort leben jetzt circa 160 Kinder und Jugendliche.

Mittwoch, 25.04.2012 19.30 Uhr
Markthalle Vivena
Der Eintritt ist kostenlos, um eine Spende für das Projekt wird gebeten.

Referat, Kurzfilme und Diskussion:

Unsere Heimat im Kosmos

Sonnensystem und Milchstrasse

Die Frage bewegt wohl einen jeden von uns: Was ist unsere Stellung im Universum? Wie sieht unsere Heimat-Galaxie aus, die Milchstraße? Wie ist das Sonnensystem entstanden – und wird die Sonne ewig scheinen?

Die Naturwissenschaft erlaubt uns inzwischen einen faszinierenden Blick in die Weiten des Kosmos, in das Werden und Vergehen von Galaxien und Sternen. Am Rande der Milchstraße liegt unser Sonnensystem – eines von vielen Milliarden Sternsystemen in den unendlichen Weiten des Alls. Die Sonne im Zentrum als Spender allen Lebens – in vielen Kulturen verehrt. Seit Urzeiten umkreist von unserer Erde und den Nachbar-Planeten. Aber auch dieses wunderbare System ist dem Werden  und Vergehen unterworfen.
Es gibt uns Menschen ein einzigartiges Zuhause.
Aber es zeigt uns auch, wie winzig und vergänglich wir sind.

Der Physiker Dr. Hartmut Brand, Aichtal, begleitet Sie auf einer Reise durch unser Sonnensystem und die Milchstraße bis ans Ende des sichtbaren Universums. Besuchen Sie unseren Nachbar-Planeten, den Mars. Begleiten Sie den Referenten von der Entstehung des Sonnensystems bis zu seinem allmählichen Erlöschen. Eindrucksvolle Kurzfilme veranschaulichen diese Reise durch Raum und Zeit.

Dr. Hartmut Brand

Jahrgang 1948, ist Physiker und promovierte auf dem Gebiet Atom- und Laserphysik. Danach wechselte er in die freie Wirtschaft. Seine berufliche Laufbahn führte ihn vom Unternehmensberater zum Mitglied der Geschäftsleitung eines großen IT-Unternehmens. Seit einigen Jahren Privatmann, widmet er sich wieder ganz der Physik und der Kosmologie. Besonders interessieren ihn die faszinierenden neuen Erkenntnisse über die Entstehung und Entwicklung des Universums. Seine für Laien gut verständlichen Vorträge sind geprägt von der Frage, die ihn seit seiner Jugend beschäftigt: was ist es, das die Welt im Innersten zusammen hält?

Samstag, 14.03.2012 19.00 Uhr
Markthalle Vivena
Eintritt: 8.00 Euro